Was ist Java?

Die Java-Technologie ist eine Sammlung von Spezifikationen, die vor allem in der Computertechnik verwendet werden. Sie beinhaltet unter anderem eine Programmiersprache und mehrere Laufzeitumgebungen für Computerprogramme. Java wurde von einer engagierten Community aus Entwicklern, Architekten und Spezialisten getestet, verfeinert, erweitert und geprüft. Java ermöglicht die Entwicklung von portierbaren, leistungsstarken Anwendungen für die umfassendste Palette aus Rechenplattformen. Ursprünglich wurde die Java Technologie von Sun herausgebracht. Die Firma gehört mittlerweile zur Oracle-Gruppe und wird deshalb auch von dieser weiter betrieben.

Java gilt auch heute noch als sehr wichtiger Grundbaustein in Computersystemen. Zudem ist sie die Grundlage für praktisch jede Art von Netzwerkanwendung und dient als globaler Standard für die Entwicklung und Bereitstellung von eingebetteten und mobilen Anwendungen, Spielen, webbasiertem Content und Unternehmenssoftware. Auch im Alltag wird das Programm häufig benutzt, was an den Augen vieler Menschen aber vorbeigeht. Unter anderem laufen viele Webseiten mit der Java Technologie und sind auf diese angewiesen. Zudem würde es ohne diese Spezifikationen keine Computerspiele geben.

Die Technologie wird auch immer wieder in Verbindung mit dem ERP-System erwähnt. Viele dieser Systeme laufen ebenfalls mit Java und werden in dieser Sprache programmiert. Ohne die Laufzeitumgebungen der Spezifikation wäre der Aufbau eines ERP-Systems nicht möglich. Deswegen greifen die Anbieter auch immer auf das Werkzeug aus der Computertechnik von Oracle zurück. Dadurch entsteht auch häufig eine Abhängigkeit von dieser Technologie. Unternehmen, die auf ein ERP-System angewiesen sind, benötigen entweder Mitarbeiter mit Fachkenntnissen in der Computersprache oder lassen das ERP-System von externen Firmen verwalten. Nur dadurch ist ein fehlerfreier Umgang mit der Java Technologie und dem gesamten System immer wieder möglich.

zum Glossar